Ortlerdurchquerung




Ortlerduchquerung

 

Die großen Gletscherregionen des Ortlermassives sind unser Ziel. Dabei besteigen wir den Monte Cevedale und den Ortler, nebenbei gibt es schöne Hütten. 

Treffpunkt:
Um 16.00 Uhr bei der Enzianhütte, am Talschluss des Martelltales.

Vorgesehenes Programm:

  1. Tag: Anreise nach Martell und Aufstieg zur Zufallhütte, 2265m. Hm 200, Gz 45min.
  2. Tag: Tour zur Suldenspitze, 3376m, Aufstieg durch das Langental, vorbei an der Casatihütte. Hm 1110, Abstieg zur Pizzinihütte, 2700m. Gz 7h
  3. Tag: Große Tour zum Monte Cevedale, 3769m, einem der Höhepunkte dieser Woche. Hm 1070m. Abstieg über die Casatihütte und den Eisseepaß zur Schaubachhütte, 2581m. Gz 7h.
  4. Tag: Übergang zur 3029m hoch gelegenen Payerhütte, unseren Ausgangspunkt für den Ortler. Gz 5h.
  5. Tag: Aufstieg zum Ortler, 3905m. Über den Tabarettakamm und dem oberen Ortlerferner zum höchsten Punkt von Südtirol. Langer Abstieg nach Sulden ins Hotel Gampen. Gz 9h.
  6. Tag: Panoramatour über die Schöntaufspitze, 3325m, zurück ins Martelltal. Hm 750. Abstieg durch das schöne Madritschtal und Heimreise. Gz 5h.


Termine:

  • 24.-29. Juli 2022

Gruppengröße: 4-6 Personen
Mindestteilnehmer: 4 Personen

Unsere Leistungen:

  • Bergführer
  • 5mal Übernachtung mit Halbpension
  • Leihausrüstung
  • Zusatzkosten: Seilbahn in Sulden

Preis:
pro Person        € 1190,--

Online buchen